Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Die Geschichte der Auferstehung erspielen

Osterstündchen

Drei Kindergärten nahmen des Angebot zu einem besonderen Osterstündchen an

In der Karwoche besuchte Ehe- und Familienseelsorgerin Regina Werner die Kindergärten mit Materialien aus dem Godly-Play im Gepäck. 
Ihr Angebot eines besonderen Osterstündchens nahmen  die Kindergärten aus Kleineibstadt, Wegfurt und Waldberg gerne an.
Die Vorschulkinder oder einmal auch die ganze Kigagruppe betrachteten auf Bildtafeln die Gesichter Jesu von der Geburt über sein Leben bis hin zu Tod und Auferstehung.
Dabei stand das Brot teilen im MIttelpunkt. Es vermittelte nach dem Tod Jesu den Jüngern die Erfahrung: Jesus lebt. Nach einer kurzen Kreativeinheit wurde deshalb zum Abschluss auch 
das mitgebrachte Osterbrot sorgsam geteilt. Hmmh - das schmeckte! Nur die Rosinen - die fanden nicht bei jedem großen Anklang.
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung