Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Menschenrechte für LSBT-Personen

27.04.2021 bis 27.04.2021

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans-Personen werden in vielen Ländern verfolgt und kriminalisiert. Demgegenüber hat sich in den letzten Jahrzehnten ein Verständnis der Menschenrechte herausgebildet, das diese Personengruppen schützt. Die katholische Kirche ist in dieser Frage zwiegespalten: Einerseits schreibt sie sich das universale Ethos der Menschenrechte auf ihre Fahnen, doch wenn es um LSBT-Personen geht, fordern Spitzenvertreter in einigen Ländern sogar noch härtere Gefängnisstrafen.

Der Vortrag führt anhand ausgewählter Lebensgeschichten in die Ausstellung "Verschaff mir Recht!" ein und skizziert die Widersprüche im katholischen Menschenrechtsverständnis.

Dr. Michael Brinkschröder ist kath. Theologe und Soziologe und arbeitet als Religionslehrer an einer Berufsschule in München. Er ist Mitbegründer des Global Network of Rainbow Catholics und hat die Ausstellung konzipiert.

in der Reihe "Let's talk about sex!"

Weiterführende Informationen

Veranstaltungsort

Martinushaus
Treibgasse 26
63739 Aschaffenburg

Zeitraum
Beginn:  27.04.2021 | 19:30 Uhr
Ende:  27.04.2021 | 21:00 Uhr
Ansprechpartner

Walter Lang / Thorsten Seipel
Ehe- und Familienseelsorge Aschaffenburg
Treibgasse 26
63739 Aschaffenburg
06021 392 148 
walter.lang@bistum-wuerzburg.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung